Transponder NEWS Forum - Werbung - 

 

Zurück   Transponder NEWS Forum > Transponder NEWS TALK > Small Talk

Small Talk Für alles, was in andere Bereiche nicht hineinpasst

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 31.01.2008, 09:40
Benutzerbild von Muad'Dib
Muad'Dib Muad'Dib ist offline
Legende
 
Registriert seit: 09.03.2004
Ort: Jena/Thüringen
Beiträge: 5.050
Muad'Dib befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Unwetter-Thread

Da muss schon was Grosses kommen, dass ich meine Schüssel noch mal abnehme, Kyrill war ein Lacher hier.
Da war jeder stinknormale Herbststurm stärker.
Durch die "T90 quasi Standard" Wandhalterung hängt das Teil bombenfest.
__________________
>>>>>>> Handkurbeln ist was für Spackos. <<<<<<<
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 31.01.2008, 12:59
Corsten Corsten ist offline
Wochenendbesucher
 
Registriert seit: 09.09.2007
Beiträge: 168
Corsten befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Unwetter-Thread

meine grösste ist eine 100er Gilbertini u. die ist auch fest installiert auf 28,2.

Letztes Jahr im Januar hats gut gehalten. Müsste aber mal nachstellen, da anfangs abends auch BBC 2-4 kamen, damit ist jetzt nichts mehr.
Aber BBC1 + HD u. die Radioprogramme sowie Eurobird reicht ja eigentlich...
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 31.01.2008, 20:41
Benutzerbild von Gerry
Gerry Gerry ist offline
TN-TEAM
 
Registriert seit: 22.07.2004
Ort: Berlin
Alter: 46
Beiträge: 5.001
Gerry wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Unwetter-Thread

Aktueller Stand:

Ein Orkantief zieht vom Nordatlanik in Richtung Nordwegen. Seine Ausläufer sowie das zugehörige Sturmfeld überqueren Deutschland von Nordwesten nach Südosten. Während zunächst noch milde Luft herangeführt wird, erreicht uns hinter der Kaltfront polare Kaltluft. An der Kaltfront bildet sich am Freitag eine Welle aus. Diese verzögert das Vorankommen der Kaltfront und dies äußert sich dann neben längeranhaltendem stürmischem Wind im Südwesten und Süden auch in Form anhaltender und starker Niederschläge. Der Nordwesten gelangt auf der Rückseite des Orkantiefs in labile Luft.


VORHERSAGE

Am Abend fällt von der Eifel bis nach Rügen leichter bis mäßiger, zeit- und gebietsweise auch schauerartiger Regen und es kommt Sturm auf, an der Nordsee sowie im Bergland stellt sich schwerer Sturm ein. Bis Mitternacht weiten sich Sturm und Regen bis etwa auf eine Linie Schwarzwald - Rügen aus. Zum späten Abend hin werden verbreitet unsere Warnkriterien für Sturm und Orkan erreicht. In einigen Mittelgebirgen erwarten wir kräftige Schneefälle mit Schneeverwehungen. In der Nacht zum Freitag regnet es im Bereich der wellenden Kaltfront in einem breiten Streifen von Rheinland-Pfalz bis Niederbayern, im Südosten fällt zu Beginn des Niederschlages auch Schnee. Im Nordseeumfeld kommt es zu örtlich kräftigen Schneeregen-, Schnee- und Graupelschauern. Auch kurze Gewitter sind möglich.


ÜBERSICHT WARNLAGE

DAUERREGEN
Die Vorwarnungen sind bis Freitagabend gültig.

STARKSCHNEEFALL
Die Vorwarnungen gelten ab dem Donnerstagabend.

STURM/ORKAN
Die Warnungen sind meist bis zum Samstag gültig.


AUSBLICK

Am Freitag zieht das Orkantief unter langsamer Abschwächung nach Südnorwegen. Die zugehörige, wellende Kaltfront bleibt quer über Deutschland liegen und erstreckt sich etwa von der Pfalz über Niederbayern bis in die Niederlausitz. In ihrem Bereich muss weiterhin mit Sturm und gebietsweise kräftigen Regen-, in höheren Lagen auch Schneefällen gerechnet werden. Unsere Warnschwellen für Sturm werden verbreitet, für Niederschläge gebietsweise überschritten. In einigen hohen Mittelgebirgen sowie an der Nordsee sind Orkanböen möglich. Die Schneefallgrenze liegt vor der Kaltfront bei etwa 700 bis 900 Metern. In der hinter der Front einfließenden kalten Luft polaren Ursprungs sinkt die Schneefallgrenze bis in die Niederungen ab. Von der Nordsee her ziehen in der zweiten Tageshälfte teils kräftige Schauer auf das angrenzende Festland.

Am Samstag treten im Nordwesten und Norden gebietsweise kräftige Schnee- und Graupelschauer auf, auch kurze Gewitter sind vereinzelt möglich. Vor allem an einigen Nordwestlagen der Bergländer kann es auch ergiebig schneien. Der Wind lässt allgemein nach. In Norddeutschland und in vereinzelten Berglagen sind noch Sturmböen möglich. Oberhalb von etwa 300 Metern herrscht Dauerfrost und es dürften verbreitet winterliche Straßenverhältnisse herrschen.

Zum Sonntag erwarten wir unter Hochdruckeinfluss meist ruhiges und winterlich kaltes Wetter. Gebietsweise herrscht Dauerfrost. Mit nennenswerten Schneefällen rechnen wir nicht mehr, lediglich im Norden sind noch einige Schauer unterwegs und an den Küsten könnte es windig bleiben. In den höheren Lagen Süddeutschlands setzt ab dem Nachmittag rasche und deutliche Milderung ein, in den Alpen kommt starker Föhn auf.

MESSWERTE
Nachfolgend eine Auswahl der aktuell höchsten Windböen aus dem Meteomedia Wetterstationsnetz seit Donnerstagmittag. Angaben in Kilometer pro Stunde. (Wird stündlich aktualisiert!)

133 km/h Helgoland-Oberland
122 km/h Hallig-Gröde
122 km/h List/Sylt-Ellenbogen
120 km/h Hörnum/Sylt
109 km/h Borkum
107 km/h Wilhelmshaven
106 km/h Ilsenburg
106 km/h Wangerooge
102 km/h Esens-Bensersiel
102 km/h Juist-Flugplatz
102 km/h Spiekeroog
100 km/h Jork
93 km/h Erbeskopf
93 km/h Greifswalder Oie
91 km/h Gronau (Westfalen)
91 km/h Lübbertsfehn
89 km/h Gelsenkirchen
89 km/h Hoogstede-Kalle
89 km/h Unna
83 km/h Eschweiler
78 km/h Papenburg
76 km/h Hemer
76 km/h Issum

Andreas Wagner

Dieser Lagebericht wurde am 31.01.2008 um 21:15 Uhr ausgegeben von der Unwetterzentrale.
http://www.unwetterzentrale.de/uwz/lagebericht.html
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 03.02.2008, 18:55
Benutzerbild von Homer J. Simpson
Homer J. Simpson Homer J. Simpson ist offline
Wochenendbesucher
 
Registriert seit: 24.06.2006
Ort: Dessau/Anhalt
Alter: 33
Beiträge: 106
Homer J. Simpson befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Daumen runter AW: Unwetter-Thread

Wenn das euer einziges Problem ist,eure Wert-Sachen,tz,das einzigste Problem bei dem meisten ist wohl heutzutage nur das Wetter,es kann ja wohl nicht nur das ganze Jahr die Sonnescheinen und heiß sein,obwohl ich vermute das bei den meisten sowieso die Sonne schon in der Tube haust
Mit Zitat antworten
- Werbung -      (Dieses Werbefenster sehen Sie nur als Gast - Bei angemeldeten Usern erscheint es nicht)
  #35  
Alt 04.02.2008, 06:12
Benutzerbild von Hendrik
Hendrik Hendrik ist offline
TN-Team
 
Registriert seit: 02.03.2006
Ort: Delitzsch
Alter: 46
Beiträge: 62.282
Hendrik wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Unwetter-Thread

Zitat:
Zitat von Homer J. Simpson Beitrag anzeigen
Wenn das euer einziges Problem ist,eure Wert-Sachen,tz...
tja,so setzt jeder seine prioritäten...
wer nix hat,braucht sich auch um nix sorgen...lol...
__________________
Einen Löwen interessiert es nicht, was die Schafe von ihm denken...

Alle Angaben ohne Gewähr...
Wünsche allzeit guten Empfang...
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 28.02.2008, 16:18
Benutzerbild von Gerry
Gerry Gerry ist offline
TN-TEAM
 
Registriert seit: 22.07.2004
Ort: Berlin
Alter: 46
Beiträge: 5.001
Gerry wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Unwetter-Thread

Es wird wieder ungemütlich an diesem Wochenende !


AUSBLICK - Für Samstag (29.02.2008 ) droht schwerer Sturm und Orkan

Am Samstag zieht ein Orkantief über Südskandinavien hinweg zur nördlichen Ostsee. Sein markantes Sturmfeld erfasst ab der Nacht zum Samstag ganz Deutschland. Die Kaltfront des Tiefs überquert morgens und am Vormittag Deutschland von Nordwest nach Südost mit einem Band schauerartig verstärkter und gebietsweise auch gewittrig durchsetzter Regenfälle. In den Gipfellagen der höheren Mittelgebirge ist auch mit starken Schneefällen und Schneeverwehungen zu rechnen. Dabei muss in der zunehmend kälteren labilen Luftmasse verbreitet mit schweren Sturmböen gerechnet werden, an Nord- und Ostsee sowie im Bergland mit Orkanböen. Nach derzeitigen Berechnungen können in Schauer- und Gewitternähe bis ins Flachland einzelne Orkanböen auftreten und vereinzelt können sich auch Tornados bilden! Die genaue Zugbahn und Intensität des Orkantiefs können noch variieren, wir halten Sie auf dem Laufenden. Am Samstagabend besteht an der gesamten deutschen Nordseeküste sowie in Bremen und Hamburg die Gefahr einer Sturmflut.

Am Sonntag zieht das Orkantief zum Baltikum ab. Von Westen folgt rasch ein Randtief nach, das vor allem der Nordhälfte regnerisches und windiges Wetter bringt.

Zu Beginn der neuen Woche ziehen weitere Randtiefs heran. Damit bleibt es im Norden und in der Mitte windig mit zeitweiligen Regenfällen.

Quelle: http://www.unwetterzentrale.de/uwz/lagebericht.html
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 28.02.2008, 20:05
Benutzerbild von DarkNike
DarkNike DarkNike ist offline
TN-Süchtiger
 
Registriert seit: 29.12.2005
Beiträge: 1.885
DarkNike befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Unwetter-Thread

Danke für die Warnung, Gerry. :P
Nur mal so ein Tipp:
In Nordamerika gibt es zurzeit 2 Wetterzonen. Eine kalte (-40°) und eine Warme (+25°), die dort aufeinanderprallen werden und mit voller Wucht an Deutschland treffen. Dann könnt ihr euch ja vorstellen, wie es hier werden wird.

Ich weiß zwar nicht warum, aber irgendwie bleibts hier bei jedem Unwetter noch ganz ruhig. Trotz Warnung. War bei Kyrill genauso.
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 29.02.2008, 14:04
Benutzerbild von Gerry
Gerry Gerry ist offline
TN-TEAM
 
Registriert seit: 22.07.2004
Ort: Berlin
Alter: 46
Beiträge: 5.001
Gerry wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Unwetter-Thread

Das Bundesligaspiel des FC Energie Cottbus gegen den VfB Stuttgart ist am Freitag nach einer Platzbesichtigung abgesagt worden.
Nach einer Unwetterwarnung für den Samstag untersagte die Stadt Cottbus als Eigentümer des Stadions den Spielbetrieb, teilte der Verein mit. Für das Stadtgebiet Cottbus ist ein Orkan mit einer Windgeschwindigkeit von bis zu 130 km/h angekündigt worden.

Quelle: http://www.stock-world.de
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 29.02.2008, 20:14
Benutzerbild von Gerry
Gerry Gerry ist offline
TN-TEAM
 
Registriert seit: 22.07.2004
Ort: Berlin
Alter: 46
Beiträge: 5.001
Gerry wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Unwetter-Thread

UPDATE

Deutschland bereitet sich auf den schwersten Sturm seit Januar 2007 vor. Noch ist offen, ob das neuerliche Extremereignis ein "Kyrill 2" wird. Allerdings gelten seit Freitagabend in ganz Deutschland Unwetterwarnungen. Allein daran zeigt sich, dass ein massives Ereignis bevorsteht.

Das Unwetter zieht bereits in der Nacht zu Samstag von der Deutschen Bucht über Niedersachsen und NRW ostwärts. Es wird verbreitet mit voller Orkanstärke gerechnet, zumindest in den Böen. Verfolgen Sie die Warnungen auf http://www.wetter.com !

Die Meteorologen des European Storm Forecast Experiments (estofex.org) gehen sogar von der Gefahr lokaler Tornados aus. Die Gefahr bezieht sich auf die Passage der Kaltfront, die zum Sturmtief "Emma" gehört und bis Samstagmittag die Alpen erreicht. Innerhalb der Kaltfrontpassage werden kleine rotierende Windrüssel für möglich gehalten, erläutern die Experten Pieter Grönemeijer, Helge Tuschy und Johannes Dahl auf ihrer Website http://www.estofex.org/.


Die Wetterlage im Detail

Am Samstagmorgen erreicht ein Orkantief die südnorwegische Küste. Dabei greift ein Sturmfeld auf Deutschland über. Die zugehörige Kaltfront kommt sehr rasch voran und erreicht bereits in den Mittagsstunden die Alpen.

Dabei muss vor allem über der Nordhälfte mit orkanartigen Böen gerechnet werden, im Küstenbereich und im Bergland sind Orkanböen zu erwarten. Auch Teile Süddeutschlands können von der unwetterartigen Sturmentwicklung erfasst werden.

Warnung vor Sturm und Orkanböen

Ab der Nacht zu Samstag und am Samstag in großen Teilen Norddeutschlands und des Südwestens orkanartige Böen bis 115 km/h (Stärke 11), an der Küste und im Bergland Orkanböen 120 bis 130 km/h (Stärke 12) aus westlichen Richtungen. Im Süden gebietsweise Windböen um 60 km/h (Stärke 7), oberhalb 1000m Sturmböen bis 85 km/h (Stärke 9) aus westlichen Richtungen.

An der niedersächsischen Nordseeküste drohen am Samstag zwei Sturmfluten !!!

In Staulagen süddeutscher Mittelgebirge Dauerregen, dabei muss in 48 Stunden mit Mengen von etwa 40 bis 50 Liter pro Quadratmeter gerechnet werden. Örtlich können auch bis etwa 60 Liter fallen.

Am Abend und in der Nacht von Westen her zwar abnehmender, aber immer noch lebhafter und teils stürmischer westlicher Wind.

Am Sonntag im Osten anfangs noch Sturmböen um West bis 9 Bft, im Bergland schwere Sturmböen oder Orkanböen bis 12 Bft wahrscheinlich. Tagsüber im Flachland einzelne Sturmböen bis 8 Bft, im Bergland bis 10 Bft möglich.

Am Montag vor allem nach Norden hin Sturmböen aus Südwesten bis Westen 8 bis 9 Bft, an Küste sowie im Bergland auch schwere Sturmböen 10 Bft möglich.

Quelle: http://wetter.com/v2/index.php?SID=&...C=1101&id=7068

Geändert von Gerry (29.02.2008 um 20:52 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 01.03.2008, 00:33
Benutzerbild von Christian
Christian Christian ist offline
TN-Süchtiger
 
Registriert seit: 21.02.2004
Ort: Nesselwängle / Österreich
Alter: 29
Beiträge: 1.660
Christian befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Unwetter-Thread

bei uns ists noch schön ruhig, gemeldet sind aber bis zu 120
mal schauen wie ruhig die nacht wird
__________________

Mit Zitat antworten
Antwort


Lesezeichen

Stichworte
-

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Der Tele 5 Thread Lars TV Talk 68 15.05.2005 10:41
Dolby Digital 5.1 Thread cmwmedia Transponder Talk 1 04.11.2004 21:16


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:32 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Fotos und Leinwanddrucke aus Köln: Guido Jakobs