Transponder NEWS Forum - Werbung - 

 

Zurück   Transponder NEWS Forum > Transponder NEWS PAY-TV > Pay-TV Deutschland, Österreich und Schweiz > sky und sky Austria

sky und sky Austria Rund um Technik, Programm, Preise und Service von sky und sky Austria

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 03.10.2008, 13:36
Benutzerbild von Gerry
Gerry Gerry ist offline
TN-TEAM
 
Registriert seit: 22.07.2004
Ort: Berlin
Alter: 46
Beiträge: 5.001
Gerry wird schon bald berühmt werden
Standard Premiere erwartet Verlust für 2008

Premiere erwartet für 2008 ein negatives EBITDA und veröffentlicht die Abonnentenzahlen für das dritte Quartal

• EBITDA Verlust für das Gesamtjahr 2008 erwartet
• Abonnentenzahlen für das 3. Quartal 2008 auf Grundlage neuer Klassifizierung veröffentlicht
• Finanzvorstand Alexander Teschner verlässt das Unternehmen


München, 2. Oktober 2008. Premiere veröffentlicht heute eine Prognose für das EBITDA im Gesamtjahr 2008, die Abonnentenzahlen für das 3. Quartal 2008 sowie den durchschnittlichen Programmumsatz pro Abonnent (Programm-ARPU) auf der Grundlage einer neuen Klassifizierung und gibt das Ausscheiden des Finanzvorstands bekannt.

Die Premiere AG veröffentlicht heute eine Prognose, wonach der EBITDA-Verlust für das Gesamtjahr 2008 EUR 40 Millionen bis EUR 70 Millionen beträgt. Dieses erwartete Ergebnis berücksichtigt nicht mögliche positive Einmaleffekte aus dem weiteren Verkauf von Free-TV-Übertragungsrechten an der Fußball-Weltmeisterschaft 2010.

Als Konsequenz der EBITDA-Prognose hat die Premiere AG Gespräche mit ihren Banken über die Restrukturierung von Kreditvereinbarungen aufgenommen und ist zuversichtlich, eine Einigung mit den Banken zu erzielen.

Mark Williams, CEO der Premiere AG: “Wir überprüfen gründlich sämtliche Bereiche im Unternehmen und sind zuversichtlich, dass dies in eine neue strategische Ausrichtung mündet, die durch einen finanziell belastbaren Businessplan für das weitere Wachstum und die Profitabilität von Premiere unterstützt wird.”

Die Premiere AG hat eine neue Klassifizierung ihrer Abonnenten eingeführt, die derjenigen von anderen erfolgreichen Pay-TV-Unternehmen entspricht. Auf der Grundlage dieser Klassifizierung hatte Premiere am 30. September 2008 insgesamt 2,411 Millionen direkte Abonnenten, die sich aus 2,293 Millionen Abonnenten, die mindestens ein Premiere-Programmpaket abonniert haben, und 118 Tausend Abonnenten, die Pay-Per-View und andere Pre-Paid-Leistungen aus dem Premiere-Flex-Angebot beziehen, zusammensetzen. Die 2,293 Millionen Abonnenten setzen sich aus Privathaushalten, Sportsbars und Hotelzimmern zusammen.

Die 2,411 Millionen direkten Abonnenten sorgten für einen monatlichen Programm-ARPU von etwa EUR 24 während des dritten Quartals 2008.

Zusätzlich zu den 2,411 Millionen direkten Abonnenten hatte Premiere zum Ende des dritten Quartals 704 Tausend Wholesale-Abonnenten, 493 Tausend über Unitymedia und die Übrigen über UPC Österreich, LIWEST, Teleclub und T-Home.

940 Tausend Abonnenten, die nach der alten Klassifizierung enthalten waren, wurden herausgerechnet. 606 Tausend davon wurden nicht mehr berücksichtigt, da diese nur aus Verträgen mit Geschäftspartnern resultieren und bisher nicht zu Abonnement-Aktivierungen geführt haben. Weitere 334 Tausend Abonnenten, die noch über eine Premiere Smartcard verfügen, wurden nicht mehr berücksichtigt, weil ihr Abonnement beendet ist und sie derzeit keine Zahlungen leisten.

Alexander Teschner, Finanzvorstand der Premiere AG, hat sein Amt mit Zustimmung des Aufsichtsrats mit sofortiger Wirkung niedergelegt. Bis ein Nachfolger gefunden ist, übernimmt Mark Williams, CEO der Premiere AG, die Verantwortung für das Finanzressort.

Quelle
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.10.2008, 15:34
Benutzerbild von hansrainer
hansrainer hansrainer ist offline
Einsteiger
 
Registriert seit: 21.12.2007
Ort: 35094 Lahntal-Göttingen
Beiträge: 91
hansrainer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ausrufezeichen AW: Premiere erwartet Verlust für 2008

Hallo,

das hat mich vom Hocker gehauen, das noch Premierekunden für null Euro das Programm schauen. Mal schnell hier die Schotten dicht machen, sonst will ich hier als zahlender Kunde auch mal ein paar Monate umsonst haben.

hansrainer
Mit Zitat antworten
- Werbung -      (Dieses Werbefenster sehen Sie nur als Gast - Bei angemeldeten Usern erscheint es nicht)
  #3  
Alt 06.10.2008, 01:52
Benutzerbild von Gerry
Gerry Gerry ist offline
TN-TEAM
 
Registriert seit: 22.07.2004
Ort: Berlin
Alter: 46
Beiträge: 5.001
Gerry wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Premiere erwartet Verlust für 2008

FOCUS: Kofler: „Jeder Euro, den wir ausgewiesen haben, ist auch erwirtschaftet worden"

Nach dem Eingeständnis falscher Kundenzahlen und dem Aktienabsturz beim Bezahlfernsehsender Premiere bestreitet der frühere Vorstandschef Georg Kofler, dass unter seiner Führung falsche Zahlen veröffentlicht wurden. "Jeder Euro, den wir ausgewiesen haben, ist auch erwirtschaftet worden", sagte Kofler dem Nachrichtenmagazin "Focus" laut Vorabbericht.

Kofler: Viele Kunden mit geringem Pro-Kopf-Umsatz

Im Umgang mit Abonnentenzahlen gebe es zwei Strategien: Entweder viele Kunden mit einem geringen durchschnittlichen Pro-Kopf-Umsatz zu gewinnen oder wenige Kunden mit einem hohen Pro-Kopf-Umsatz auszuweisen. Er habe sich für die erste Variante entschieden, sagte Kofler. Die zweite Möglichkeit sei offenbar die Philosophie des neuen Managements. Beide Wege ergäben in der Bilanz den gleichen Umsatz.

Veröffentlichung überhöhter Abonnementzahlen schon seit Jahren Praxis

Das Magazin berichtete, die Veröffentlichung überhöhter Abonnementzahlen und die Verbuchung von Zigtausenden offenbar nicht existierender Kunden sei schon vor dem von Kofler initiierten Börsengang im März 2005 Praxis gewesen. Nach dem internen
Vertriebsbericht für den Dezember 2004 hätten die Sendermanager mit Vertriebstricks operiert, die wohl den Eindruck einer wachsenden Premiere-Kundschaft vermitteln sollten. So hätten 16.186 Kunden eine zusätzliche Smartcard fürs Kinderzimmer zugeschickt bekommen. Diese Gratis-Kinderabos hätten dem internen Bericht zufolge als vollwertige
Abonnements gezählt.

Jedes Hotel-Zimmer zählt als hundertprozentiges Abonnement

Zudem habe Premiere die Bewertung für die 11.750 Hotelzimmer mit Pay-TV-Zugang geändert, schrieb das Blatt. Diese seien den Hoteliers zwar "gemäß Auslastung" nur zu 60 Prozent in Rechnung gestellt worden. Dennoch habe jedes Zimmer vom Dezember 2004 an als hundertprozentiges Abonnement gezählt. Außerdem habe Premiere dem Vertriebsbericht zufolge "Sportsbars" Musikpakete für zwölf Monate verschenkt - was 10.000 Abos eingebracht habe.

15.000 Pakate an die HypoVereinsbank geliefert

Zudem habe der Pay-TV-Betreiber im Dezember 2004 15.000 Abonnementpakete an die HypoVereinsbank geliefert, schrieb das Magazin. Ob alle Pakete von den Angestellten angenommen wurden, habe die Bank jetzt nicht kommentieren wollen. Damals habe sie 19.000 Mitarbeiter gezählt. Demnach sei rechnerisch rund 80 Prozent von ihnen ein Premiere-Abonnement angeboten worden. Mit dem Geschäft habe die Bank geholfen, die Zahlen desjenigen Unternehmens aufzupolieren, dessen Aktien sie wenige Wochen später als Konsortialführer beim Börsengang verkaufte.

FOCUS konfrontierte Premiere mit den Details aus dem Vertriebsbericht. Der Pay-TV-Sender lehnte eine Stellungnahme ab.


Quelle: http://www.focus.de/
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.10.2008, 18:43
Benutzerbild von Homer J. Simpson
Homer J. Simpson Homer J. Simpson ist offline
Wochenendbesucher
 
Registriert seit: 24.06.2006
Ort: Dessau/Anhalt
Alter: 33
Beiträge: 106
Homer J. Simpson befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Daumen runter AW: Premiere erwartet Verlust für 2008

,typisch.
Mit Zitat antworten
Antwort


Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Premiere erwartet Verlust für 2008 Gerry Medien 0 03.10.2008 13:36
Premiere vereinfacht ab 1. Juli Abo-Angebot für Neukunden Gerry sky und sky Austria 3 16.05.2008 13:01
Premiere schlägt zurück octavius sky und sky Austria 21 06.09.2006 00:21
PREMIERE HD: PREMIERE startet drei HDTV-Kan?le im November 2 Rene305 Transponder Talk 8 05.09.2005 21:57
Sport auf PREMIERE: Live-Fu?ball k?nftig als eigenes Abonnem Rene305 sky und sky Austria 0 15.06.2005 20:29


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:11 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Fotos und Leinwanddrucke aus Köln: Guido Jakobs