Transponder NEWS Forum - Werbung - 

 

Zurück   Transponder NEWS Forum > Transponder NEWS TALK > Small Talk

Small Talk Für alles, was in andere Bereiche nicht hineinpasst

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 24.05.2007, 14:16
Benutzerbild von Jonny
Jonny Jonny ist offline
Besserwisser
 
Registriert seit: 29.09.2004
Beiträge: 478
Jonny befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Das kleine Esszett "ß" kommt groß raus

Zitat:
Zitat von Muad'Dib Beitrag anzeigen
Nee, stimmt gar nicht.
Also für mich ist das z mit Unterschlinge drunter (eindeutig) ein kleines z.


Zitat:
Zitat von Muad'Dib Beitrag anzeigen
allerdings gibt es wirklich diese kleinen Probleme bei Familiennamen und Behörden....................
Nun ß ist ja nichts anderes als sz, die im Laufe der Zeit zusammengeschrieben wurden. Daher kann SZ nicht falsch sein.

Zitat:
Zitat von Eddie Beitrag anzeigen
Polnische Angewohnheit meinerseits, ich glaub ich würd das dann immer falsch aussprechen.
Letzteres wäre bei mir immer die Masche.
Das ist alles Gewohnheitssache.

Du sprichst das "sch" ja bestimmt auch nicht getrennt aus, sondern als einen Laut. Im Poln. wären das ein s und ch hintereinander.
__________________
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 24.05.2007, 14:33
Benutzerbild von Eddie
Eddie Eddie ist offline
TN-Süchtiger
 
Registriert seit: 23.09.2005
Ort: Celle
Alter: 30
Beiträge: 2.143
Eddie befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Das kleine Esszett "ß" kommt groß raus

Zitat:
Zitat von Jonny
Du sprichst das "sch" ja bestimmt auch nicht getrennt aus, sondern als einen Laut. Im Poln. wären das ein s und ch hintereinander.
Du sprichst ein Problem an, welches ich eine lange Zeit hatte. Das beste Beispiel hierfür war immer das polnische Wort für Treppe -> Schody. Was hab ich da nicht alles gelesen, als ich klein war, bis ich´s mir mal eingeprägt hab, dass das "s" getrennt vom "ch" gesprochen wird.

Zitat:
Zitat von Nelli22.08
Wie es auszusehen hat ist doch eigentlich logisch.
Ein großes B mit einem Strich wie beim Q.
Nein. In dem Artikel stand nämlich, dass man sich bei dem neuen Buchstaben vom Aussehen des "B" entfernen möchte.
Obwohl du eigentlich Recht hast, immerhin kann man das "Q" auch vom "O" unterscheiden.
__________________
Mit Zitat antworten
- Werbung -      (Dieses Werbefenster sehen Sie nur als Gast - Bei angemeldeten Usern erscheint es nicht)
  #13  
Alt 26.05.2007, 01:10
Benutzerbild von jnk
jnk jnk ist offline
TN-Süchtiger
 
Registriert seit: 25.03.2005
Ort: Kirchlinteln
Beiträge: 1.492
jnk befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Das kleine Esszett "ß" kommt groß raus

Da das ß ja einfach nur ein zusammengeschobenes s und z (eine Ligatur) ist, muss das große SZ auch eins sein. Das sähe dann so ähnlich aus wie ein geschlossenes Omega in leichter Herzchenform.
__________________
"Dann schicken Sie einen Brief an DrDish at DrDish-Tv.com. Oder schicken Sie eine E-Mail an: Dr. Dish, Am Moosfeld 37, München." (DrDish-TV)
"Derjenige, dem ich hier die Lösung sag, gewinnt auf jeden Fall sechzehneinhalbtausend Euro." (9Live-Jürgen)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 26.05.2007, 07:18
Benutzerbild von Muad'Dib
Muad'Dib Muad'Dib ist offline
Legende
 
Registriert seit: 09.03.2004
Ort: Jena/Thüringen
Beiträge: 5.049
Muad'Dib befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Das kleine Esszett "ß" kommt groß raus

Darüber entscheidet letztendlich die ISO, niemand anders.
Müßig, drüber zu spekulieren.
__________________
>>>>>>> Handkurbeln ist was für Spackos. <<<<<<<
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 26.05.2007, 18:00
Benutzerbild von Eddie
Eddie Eddie ist offline
TN-Süchtiger
 
Registriert seit: 23.09.2005
Ort: Celle
Alter: 30
Beiträge: 2.143
Eddie befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Das kleine Esszett "ß" kommt groß raus

Zitat:
Zitat von jnk Beitrag anzeigen
Das sähe dann so ähnlich aus wie ein geschlossenes Omega in leichter Herzchenform.
Hey, guter Vorschlag. Damit würde unsere Schrift doch gleich exotischer und intellektueller wirken.
__________________
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 27.05.2007, 23:07
Benutzerbild von Nelli22.08
Nelli22.08 Nelli22.08 ist offline
Legende
 
Registriert seit: 05.09.2005
Alter: 54
Beiträge: 5.268
Nelli22.08 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Das kleine Esszett "ß" kommt groß raus

Habe zu dem Thema mal einwenig gegoogle.
Interessante Dinge dazu erfahren.
Das Thema ist nicht Neu.
Zum Beispiel wer hat das große SZ erfunden.
Richtig. Die DDR in den 50iger Jahren.
Wurde leider wieder abgeschafft.

Zitat:
In den 1950er Jahren zierte das große "ß" bereits den GROßEN DUDEN der DDR.
Quelle:http://derstandard.at/?url=/?id=2890030
__________________
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 25.06.2008, 18:24
Benutzerbild von Christian
Christian Christian ist offline
TN-Süchtiger
 
Registriert seit: 21.02.2004
Ort: Nesselwängle / Österreich
Alter: 29
Beiträge: 1.660
Christian befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Das große "ß" ist da

Das Comeback des ß

Herausforderung für Schriftdesigner und Hersteller von Tastaturen.
Die letzte Lücke im deutschen Alphabet ist geschlossen - zumindest technisch. Das ß gibt es nun auch als Großbuchstabe. Die Internationale Organisation für Normung (ISO) hat das große ß jetzt erstmals in ihren Zeichensätzen verankert, wie das Deutsche Institut für Normung (DIN) und die ISO bestätigten.
Änderung wird in Kürze veröffentlicht
Die internationalen Zeichensätze ISO-10646 und Unicode 5.1 haben das Ziel, jedes sinntragende Schriftzeichen aller bekannten Schriftkulturen zusammenzufassen und mit einem digitalen Code zu versehen.

Die Verankerung des großen ß in diesen Zeichensätzen werde in Kürze veröffentlicht, berichtete ein ISO-Sprecher in Genf. Damit hatte ein Antrag des DIN, eine entsprechende Norm zu schaffen, teilweise Erfolg.

Rechtschreibung vorerst nicht betroffen
Die Rechtschreibregeln sind davon allerdings zunächst nicht betroffen. Sie sehen vor, dass das ß weiterhin in Großschreibweise als SS dargestellt wird. Obwohl das der Logik der Groß- und Kleinschreibung widerspricht, wollten die internationalen Normungsgremien nicht daran rütteln und haben sich aus der deutschen Rechtschreibung lieber diplomatisch herausgehalten.

Diskussionen seit 130 Jahren
Seit 130 Jahren war immer wieder darüber diskutiert worden, dem ß wie allen anderen Buchstaben eine große - sprich versale - Variante zu verschaffen.

Eine neue Rechtschreibreform für das große ß schließt der Rat für deutsche Rechtschreibung - wohl nach den Erfahrungen mit der letzten Reform - zwar aus, aber: "Die Menschen werden entscheiden, ob sie es verwenden", sagt Geschäftsführerin Kerstin Güthert.

Das hängt aber nicht zuletzt davon ab, wie leicht sich der Buchstabe auf den Tastaturen erzeugen lässt. Inzwischen sind bereits erste Tastaturtreiber für gängige Betriebssysteme auf dem Markt, die das große ß mit Hilfe einer Tastenkombination auftauchen lassen.

Durch Reform ins Abseits gedrängt
Der Durchbruch als internationale Norm kommt zu einem Zeitpunkt, da dem ß mit der Rechtschreibreform ein erheblicher Teil seiner Anwendung genommen wurde - so gibt es seit der Reform kein "daß" mehr.

Mit der Version als Majuskel könnte ihm nun ein Comeback gelingen, auch wenn kein einziges Wort mit einem ß beginnt und das Fehlen der versalen Variante nur bei der Großschreibweise des kompletten Wortes zum Problem wird.

Zahlreiche Probleme
In den 1950er Jahren zierte das große ß bereits den "GROßEN DUDEN" der DDR. Dann verschwand es wieder. "Bisher hat die Sprachgemeinschaft nicht die Notwendigkeit für ein großes ß gesehen", so Güthert. Diese Lücke konnte aber durchaus Verwirrung stiften: Mit "MASSE" kann die Masse ebenso gemeint sein wie Maße.

Auch die Großschreibung von Eigennamen - WEISS/Weiß - ist ein Problem, das etwa in behördlichen Dokumenten schnell zu Verwirrung und mitunter sogar zu juristischem Nachspiel führt.

Vermutlich keine eigene Taste
Nun sind Schriftdesigner dabei, für gängige Schrifttypen Versionen des großen ß zu entwickeln, und müssen dabei den Spagat schaffen, gleichzeitig einen Unterschied zum kleinen ß und keine zu große Ähnlichkeit mit dem großen B herauszuarbeiten.

Ob im nächsten Schritt die Tastaturenhersteller bereit sind, das ß aus seinem Schattendasein unter dem Fragezeichen zu erlösen, ist offen. Eine eigene Taste als vollwertiger 27. Buchstabe des Alphabets ist keine Kleinigkeit, wie auch eine Sprecherin des Tastaturenherstellers Cherry bestätigt: "Das wäre ein erheblicher Eingriff in das Standard-Tastatur-Layout."

Quelle: http://orf.at/080625-26552/index.html

Na endlich...
__________________

Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 25.06.2008, 19:24
Benutzerbild von Muad'Dib
Muad'Dib Muad'Dib ist offline
Legende
 
Registriert seit: 09.03.2004
Ort: Jena/Thüringen
Beiträge: 5.049
Muad'Dib befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Das große "ß" ist da

Oh je oh je...........
__________________
>>>>>>> Handkurbeln ist was für Spackos. <<<<<<<
Mit Zitat antworten
Antwort


Lesezeichen

Stichworte
-

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Fotos und Leinwanddrucke aus Köln: Guido Jakobs