Einzelnen Beitrag anzeigen
  #39  
Alt 29.02.2008, 21:14
Benutzerbild von Gerry
Gerry Gerry ist offline
TN-TEAM
 
Registriert seit: 22.07.2004
Ort: Berlin
Alter: 46
Beiträge: 5.001
Gerry wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Unwetter-Thread

UPDATE

Deutschland bereitet sich auf den schwersten Sturm seit Januar 2007 vor. Noch ist offen, ob das neuerliche Extremereignis ein "Kyrill 2" wird. Allerdings gelten seit Freitagabend in ganz Deutschland Unwetterwarnungen. Allein daran zeigt sich, dass ein massives Ereignis bevorsteht.

Das Unwetter zieht bereits in der Nacht zu Samstag von der Deutschen Bucht über Niedersachsen und NRW ostwärts. Es wird verbreitet mit voller Orkanstärke gerechnet, zumindest in den Böen. Verfolgen Sie die Warnungen auf http://www.wetter.com !

Die Meteorologen des European Storm Forecast Experiments (estofex.org) gehen sogar von der Gefahr lokaler Tornados aus. Die Gefahr bezieht sich auf die Passage der Kaltfront, die zum Sturmtief "Emma" gehört und bis Samstagmittag die Alpen erreicht. Innerhalb der Kaltfrontpassage werden kleine rotierende Windrüssel für möglich gehalten, erläutern die Experten Pieter Grönemeijer, Helge Tuschy und Johannes Dahl auf ihrer Website http://www.estofex.org/.


Die Wetterlage im Detail

Am Samstagmorgen erreicht ein Orkantief die südnorwegische Küste. Dabei greift ein Sturmfeld auf Deutschland über. Die zugehörige Kaltfront kommt sehr rasch voran und erreicht bereits in den Mittagsstunden die Alpen.

Dabei muss vor allem über der Nordhälfte mit orkanartigen Böen gerechnet werden, im Küstenbereich und im Bergland sind Orkanböen zu erwarten. Auch Teile Süddeutschlands können von der unwetterartigen Sturmentwicklung erfasst werden.

Warnung vor Sturm und Orkanböen

Ab der Nacht zu Samstag und am Samstag in großen Teilen Norddeutschlands und des Südwestens orkanartige Böen bis 115 km/h (Stärke 11), an der Küste und im Bergland Orkanböen 120 bis 130 km/h (Stärke 12) aus westlichen Richtungen. Im Süden gebietsweise Windböen um 60 km/h (Stärke 7), oberhalb 1000m Sturmböen bis 85 km/h (Stärke 9) aus westlichen Richtungen.

An der niedersächsischen Nordseeküste drohen am Samstag zwei Sturmfluten !!!

In Staulagen süddeutscher Mittelgebirge Dauerregen, dabei muss in 48 Stunden mit Mengen von etwa 40 bis 50 Liter pro Quadratmeter gerechnet werden. Örtlich können auch bis etwa 60 Liter fallen.

Am Abend und in der Nacht von Westen her zwar abnehmender, aber immer noch lebhafter und teils stürmischer westlicher Wind.

Am Sonntag im Osten anfangs noch Sturmböen um West bis 9 Bft, im Bergland schwere Sturmböen oder Orkanböen bis 12 Bft wahrscheinlich. Tagsüber im Flachland einzelne Sturmböen bis 8 Bft, im Bergland bis 10 Bft möglich.

Am Montag vor allem nach Norden hin Sturmböen aus Südwesten bis Westen 8 bis 9 Bft, an Küste sowie im Bergland auch schwere Sturmböen 10 Bft möglich.

Quelle: http://wetter.com/v2/index.php?SID=&...C=1101&id=7068

Geändert von Gerry (29.02.2008 um 21:52 Uhr).
Mit Zitat antworten