Einzelnen Beitrag anzeigen
  #33  
Alt 31.01.2008, 20:41
Benutzerbild von Gerry
Gerry Gerry ist offline
TN-TEAM
 
Registriert seit: 22.07.2004
Ort: Berlin
Alter: 46
Beiträge: 5.001
Gerry wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Unwetter-Thread

Aktueller Stand:

Ein Orkantief zieht vom Nordatlanik in Richtung Nordwegen. Seine Ausläufer sowie das zugehörige Sturmfeld überqueren Deutschland von Nordwesten nach Südosten. Während zunächst noch milde Luft herangeführt wird, erreicht uns hinter der Kaltfront polare Kaltluft. An der Kaltfront bildet sich am Freitag eine Welle aus. Diese verzögert das Vorankommen der Kaltfront und dies äußert sich dann neben längeranhaltendem stürmischem Wind im Südwesten und Süden auch in Form anhaltender und starker Niederschläge. Der Nordwesten gelangt auf der Rückseite des Orkantiefs in labile Luft.


VORHERSAGE

Am Abend fällt von der Eifel bis nach Rügen leichter bis mäßiger, zeit- und gebietsweise auch schauerartiger Regen und es kommt Sturm auf, an der Nordsee sowie im Bergland stellt sich schwerer Sturm ein. Bis Mitternacht weiten sich Sturm und Regen bis etwa auf eine Linie Schwarzwald - Rügen aus. Zum späten Abend hin werden verbreitet unsere Warnkriterien für Sturm und Orkan erreicht. In einigen Mittelgebirgen erwarten wir kräftige Schneefälle mit Schneeverwehungen. In der Nacht zum Freitag regnet es im Bereich der wellenden Kaltfront in einem breiten Streifen von Rheinland-Pfalz bis Niederbayern, im Südosten fällt zu Beginn des Niederschlages auch Schnee. Im Nordseeumfeld kommt es zu örtlich kräftigen Schneeregen-, Schnee- und Graupelschauern. Auch kurze Gewitter sind möglich.


ÜBERSICHT WARNLAGE

DAUERREGEN
Die Vorwarnungen sind bis Freitagabend gültig.

STARKSCHNEEFALL
Die Vorwarnungen gelten ab dem Donnerstagabend.

STURM/ORKAN
Die Warnungen sind meist bis zum Samstag gültig.


AUSBLICK

Am Freitag zieht das Orkantief unter langsamer Abschwächung nach Südnorwegen. Die zugehörige, wellende Kaltfront bleibt quer über Deutschland liegen und erstreckt sich etwa von der Pfalz über Niederbayern bis in die Niederlausitz. In ihrem Bereich muss weiterhin mit Sturm und gebietsweise kräftigen Regen-, in höheren Lagen auch Schneefällen gerechnet werden. Unsere Warnschwellen für Sturm werden verbreitet, für Niederschläge gebietsweise überschritten. In einigen hohen Mittelgebirgen sowie an der Nordsee sind Orkanböen möglich. Die Schneefallgrenze liegt vor der Kaltfront bei etwa 700 bis 900 Metern. In der hinter der Front einfließenden kalten Luft polaren Ursprungs sinkt die Schneefallgrenze bis in die Niederungen ab. Von der Nordsee her ziehen in der zweiten Tageshälfte teils kräftige Schauer auf das angrenzende Festland.

Am Samstag treten im Nordwesten und Norden gebietsweise kräftige Schnee- und Graupelschauer auf, auch kurze Gewitter sind vereinzelt möglich. Vor allem an einigen Nordwestlagen der Bergländer kann es auch ergiebig schneien. Der Wind lässt allgemein nach. In Norddeutschland und in vereinzelten Berglagen sind noch Sturmböen möglich. Oberhalb von etwa 300 Metern herrscht Dauerfrost und es dürften verbreitet winterliche Straßenverhältnisse herrschen.

Zum Sonntag erwarten wir unter Hochdruckeinfluss meist ruhiges und winterlich kaltes Wetter. Gebietsweise herrscht Dauerfrost. Mit nennenswerten Schneefällen rechnen wir nicht mehr, lediglich im Norden sind noch einige Schauer unterwegs und an den Küsten könnte es windig bleiben. In den höheren Lagen Süddeutschlands setzt ab dem Nachmittag rasche und deutliche Milderung ein, in den Alpen kommt starker Föhn auf.

MESSWERTE
Nachfolgend eine Auswahl der aktuell höchsten Windböen aus dem Meteomedia Wetterstationsnetz seit Donnerstagmittag. Angaben in Kilometer pro Stunde. (Wird stündlich aktualisiert!)

133 km/h Helgoland-Oberland
122 km/h Hallig-Gröde
122 km/h List/Sylt-Ellenbogen
120 km/h Hörnum/Sylt
109 km/h Borkum
107 km/h Wilhelmshaven
106 km/h Ilsenburg
106 km/h Wangerooge
102 km/h Esens-Bensersiel
102 km/h Juist-Flugplatz
102 km/h Spiekeroog
100 km/h Jork
93 km/h Erbeskopf
93 km/h Greifswalder Oie
91 km/h Gronau (Westfalen)
91 km/h Lübbertsfehn
89 km/h Gelsenkirchen
89 km/h Hoogstede-Kalle
89 km/h Unna
83 km/h Eschweiler
78 km/h Papenburg
76 km/h Hemer
76 km/h Issum

Andreas Wagner

Dieser Lagebericht wurde am 31.01.2008 um 21:15 Uhr ausgegeben von der Unwetterzentrale.
http://www.unwetterzentrale.de/uwz/lagebericht.html
Mit Zitat antworten